Integration durch Sprache

Projektbeschreibung
:

Damit Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, hier in Deutschland Fuß fassen und neue Wurzeln schlagen können, bedarf es vieler engagierter Bürger, die sie unterstützen. Die Geflüchteten brauchen "Einheimische", die mit ihnen sprechen, die ihnen zeigen, wie wir in Deutschland leben und die sie manches Mal auch "an die Hand" nehmen. Dabei ist jedes neu gelernte Wort auch ein kleiner Schritt zur Selbstständigkeit, zur Fähigkeit, sich selbst zurechtzufinden, weitere soziale Kontakte zu knüpfen und die eigenen Wünsche und Bedürfnisse äußern zu können. Dazu leisten die Deutsch- und Alphabetisierungskurse von Ehrenamtlichen einen wichtigen – um nicht zu sagen, den entscheidenden - Beitrag. Sie schaffen zum einen den manchmal ersten Kontakt zu Einheimischen, vermitteln einen Einblick in unsere Werte und Lebensart und helfen andererseits, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Staatliche Stellen können vieles, aber Fremde in Nachbarn und Freunde verwandeln, können nur Menschen, die sich für ein friedliches und gemeinsames Miteinander einsetzen.

Ziel des Projekts:

Das LEADER-Projekt „Integration durch Sprache“ der FreiwilligenAgentur Dingolfing-Landau setzt genau hier an: bei den Menschen, die sich ehrenamtlich für Asylbewerber und Flüchtlinge engagieren und so einen wichtigen Beitrag für uns alle leisten. Diese Menschen sollen bei ihrem Engagement unterstützt werden, wenn sie Geflüchtete, die im Landkreis untergebracht oder wohnhaft sind, eine dauerhafte oder längerfristige Bleibeperspektive haben und Interesse an einer Deutschförderung haben, durch regelmäßig stattfindende ehrenamtliche Sprachkurse oder Sprachtandems unterstützen. Dabei versteht man unter einem Sprachtandem eine 1:1- oder 1:2-Betreuung, die vor allem bei sehr talentierten, bei eher lernungewohnten Menschen oder auch zur Unterstützung vor oder während einer Ausbildung sinnvoll sein kann. Die ehrenamtlichen Helfer werden von der FreiwilligenAgentur Dingolfing-Landau unterstützt, entlastet, und ihnen steht ein Ansprechpartner zur Verfügung, an den sie sich mit ihren Problemen und Anliegen wenden können. Es werden regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen und Austauschtreffen stattfinden. Daneben sollen Gelegenheiten zur Begegnung zwischen Einheimischen und Asylbewerbern zur Vertiefung der Sprach- und interkulturellen Kenntnisse geschaffen werden, womit auch ein wichtiger Beitrag zum sozialen Frieden in den Gemeinden geleistet wird.

 

Ehrenamtlicher Deutschunterricht

Ihre Vorteile bei der FreiwilligenAgentur

Wir als FreiwilligenAgentur verfolgen grundsätzlich das Prinzip: Alles, was Sie tun, machen Sie freiwillig und soll auch Ihnen selbst Spaß machen. Sie entscheiden selbst, wann, wie, wo und wie lange Sie sich engagieren.

 
Ihre Vorteile, wenn Sie sich bei der FreiwilligenAgentur registrieren lassen:

  • Sie haben einen Ansprechpartner, an den Sie sich bei Fragen, Problemen oder Anregungen wenden können.
  • Wir organisieren für Sie Schulungsveranstaltungen und Austauschtreffen.
  • Sie werden über wichtige Neuigkeiten im Bereich Asyl, unsere Termine und die Fortbildungen anderer Einrichtungen per Email oder Newsletter informiert.
  • Als ehrenamtlicher Sprachvermittler können Sie sich von uns bei der Raumsuche, bei der Auswahl von geeigneten Lehrwerken und bei der Gestaltung Ihres Unterrichts beraten und unterstützen lassen.
  • Sie können sich bei uns Lehrwerke, Bücher über Grammatik oder Sprachspiele, einfache Lektüren oder Übungshefte ausleihen.
  • Sie können Ihre Unkosten, die Ihnen durch Ihr ehrenamtliches Engagement entstehen wie z. B. Fahrt- und Kopierkosten, Bücher und Schreibmaterial, bei uns erstatten lassen (nur nach vorheriger Absprache).
  • Haben Sie eine bestimmte Idee, wie Sie sich gerne für Flüchtlinge engagieren möchten, können Sie sich von uns über eine mögliche Umsetzung beraten lassen.
  • Sie sind über uns während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unfall- und haftpflichtversichert.